Biographien

Hier ist die Lage deutlich übersichtlicher: es gibt fünf wesentliche, von denen zwei ........
... derzeit vergriffen sind.

Wilhelm Reich von Bernd A. Laska, 1981 in der Reihe "rowohlts monographien" erschienen. Kurz und knapp (150 Seiten), prägnant, inhaltlich sauber. Der Schwerpunkt liegt auf dem Werk und seinen Bezügen zu den wissenschaftlichen und politischen Strömungen der Zeit, Persönliches hingegen kommt nur am Rande vor.
ISBN 3 499 50298 4

Wilhelm Reich und die Orgonomie von Ola Raknes, einem Therapeuten, Schüler Reichs aus Osloer Zeiten und Anhänger auch in den späteren Jahren. Ebenfalls knappe und korrekte Darstellung, erschien 1973, seit langem vergriffen.

Wilhelm Reich von Ilse Ollendorf-Reich, Ehefrau der Jahre 1940-1954. Hier mehr Persönliches, vor allem aus jenen Jahren. Erschien 1975, seit langem vergriffen.

Wilhelm Reich - Pionier des neuen Denkens von David Boadella, erschien 1981 und war lange Zeit die umfassendste Biografie in deutscher Sprache (400 Seiten) mit Schwerpunkt auf dem körperpsychotherapeutischen Werk. Erschien 2008 erneut im Schirner-Verlag; ISBN 978-3-89767-602-2

Wilhelm Reich. Der heilige Zorn des Lebendigen von Myron Sharaf, einem Schüler und Mitarbeiter Reichs in den Jahren um 1950 herum. Erschien 1984 in englischer Sprache (unter dem Titel: Fury on Earth) und wurde erst 1994 auf Deutsch veröffentlicht. Gründlichst recherchierte und umfassendste (640 Seiten) Biographie, die sich vor allem darum bemüht, auch bei skeptischer Distanz dem späten Reich gerecht zu werden. ISBN-13: 978-3922389606
Kommentieren deaktiviert | Druckansicht ;   verfasst am 26.10.2010 von Christian Rudolph
design: www.schramms.deDie Wilhelm-Reich-Gesellschaft ist ein demokratisches Forum zur Lebensenergieforschung in Deutschlandund seit 1987 tätig